Cotlan

2.6 MW

11.8 GWh

2'600

Betreiber:
Cotlan Wasserkraft AG
Ort:
Rüti
Status:
im Bau
Gewässer:
Linth
Bruttogefälle:
18 m
Wassermenge:
15 m³/s

Das im Baugebiet vorhandene Gefälle der Linth war im Jahre 1847 der ausschlaggebende Grund der Ansiedlung einer ersten Textilindustrie auf dem Gebiet „Sätliboden“. Auch wenn die industrielle Tätigkeit auf dem Fabrikareal im Zuge des generellen Wegzugs der heimischen Textilindustrie in billigere Produktionsländer vor einigen Jahren eingestellt werden musste, wurde das Kraftwerk bis Ende Juni 2015 weiter betrieben. Es hat nun aber das Ende seiner Lebensdauer erreicht und muss umfassend erneuert werden. 

Das neue Kraftwerk Cotlan wird als Unterliegerkraftwerk des NLW Wasserkraftwerkes der Spinnerei Linthal (Oberliegerwerk) gebaut. Die Übergabe des Triebwassers aus der Oberliegerstufe erfolgt in einer unterirdischen Sammelkammer, der sogenannten Wasserschlosskammer, innerhalb des Areals der Spinnerei Linthal. Von dort wird das Wasser in einer rund 1'150 m langen Druckleitung zur neu zu erstellenden Zentrale im Industriegebiet der Cotlan geführt. Die Druckleitung von Linthal bis nach Unterquerung des Durnagels wird mit Rohrvortrieb und anschliessend weiter bis zur Zentrale in Ortbetonbauweise erstellt. In der Zentrale wird das Wasser turbiniert bevor es nach Passieren des kurzen Unterwasserkanals wieder in die Linth zurückgegeben wird.

Da das neue Kraftwerk Cotlan das entkieste und von Geschiebe und Geschwemmsel gereinigte Triebwasser des Oberliegerwerkes übernimmt, entfallen die Anlageteile Stauwehr, Wasserfassung und Entsander. Der bestehende Hochdamm, auf welchem sich der Freispiegel-Oberwasserkanal des bestehenden Kraftwerks der Cotlan befindet, verliert mit der neuen Druckleitung seine Existenzberechtigung. So kann das bestehende Wehr in der Linth zurückgebaut und die nicht mehr benötigten Landflächen an die Landwirtschaft zurückgegeben werden.

Das geplante Kraftwerk besitzt aufgrund der direkten Wasserübernahme keine Bauwerke innerhalb der Linth. Durch die Aufhebung des bestehenden Wehrs wird die Überschwemmungsgefahr deutlich verbessert. Fischaufstiegshindernisse entfallen gänzlich.

Letzte Nachrichten

27.09.2016: Cotlan – Das leistungsstärkste Wasserkraftwerk entlang der Linth geht bald ans Netz

Mit dem Durchbruch der Rohrvortriebsmaschine wurde am vergangenen Donnerstag ein wichtiger Meilenstein beim Bau des neuen Wasserkraftwerkes der Cotlan...

Weiterlesen

30.08.2016: Cotlan: Einheben der neuen Turbine

Fotos vom Einheben der Turbine und des Generatorrahmens in die Zentrale des Kraftwerks Cotlan

Weiterlesen

21.03.2012: Konzession für Kraftwerk Cotlan AG

Der Regierungsrat beantragt dem Landrat, die Konzession für die Ausnützung der Wasserkraft der Linth zwischen der Einmündung des Brummbachs in Linthal...

Weiterlesen